Wie Krafttraining im Alter das Leben leichter macht

Wie wir alle wissen, ist Bewegung ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Routine, um uns in Topform zu halten. Aber warum? Um gesund zu bleiben, muss man nicht nur auf eine ausgewogene Ernährung achten. Bewegung kommt Senioren in einer Weise zugute, die weit über eine schlanke Taille und starke Muskeln hinausgeht. In diesem Artikel erfährst du, wie wichtig das Krafttraining im Alter wirklich ist und welche Vorteile daraus resultieren.

Die Entwicklung unseres Körpers, unser geistiges Wohlbefinden und sogar unsere Organ- und Knochenstärke können positiv beeinflusst werden, wenn wir regelmäßig trainieren.

Krafttraining im Alter erhöht die kardiovaskuläre Stärke

Ob du nun Herz-Kreislauf-Übungen (wie Laufen auf dem Laufband) oder Krafttraining absolvierst, Bewegung kommt Senioren zugute, indem sie ihre allgemeine Ausdauer verbessert. Das bedeutet, dass einfache Bewegungen wie Treppensteigen, Hausarbeit oder die Ausübung deiner Lieblingshobbys auch im Alter leicht zu bewältigen sind. Das Implementieren von Bewegung in deinen Alltag verbessert die kardiovaskuläre Leistung erheblich, indem es das Herz stärkt und den Gesamtblutdruck senkt, was zu einer Steigerung der Ausdauer und des Energieniveaus führt.

Reduzierung des Demenzrisikos durch das Krafttraining im Alter

Regelmäßige Bewegung versorgt unsere Muskeln und Organe mit Sauerstoff und entsorgt unnötige Abfallstoffe. Vor allem das Gehirn, profitiert immens von diesem Prozess. Durch Ausdauer- und Koordinationstraining wird die Durchblutung des Gehirns gesteigert, wodurch Konzentration, Koordination, Aufmerksamkeit und geistige Leistungsfähigkeit bis in das hohe Alter erhalten bleiben können. Der Körper entfernt durch die Aufrechterhaltung einer ausreichenden Durchblutung des Gehirns außerdem schädliche Abfallprodukte. Diese können mit der Zeit das Gedächtnis sowie die Verarbeitung und das Lösen von Standardproblemen behindern und schließlich zu Demenz führen. So kann durch regelmäßiges Training das Auftreten von Demenz zumindest verzögern.

Verbesserung der Knochengesundheit

Indem wir uns auf Krafttraining und muskelstärkende Übungen konzentrieren, die unseren Knochen Arbeit abverlangen, können wir das Risiko von Osteoporose und Osteopenie verringern. Unsere Knochen werden stärker, wenn sie stärker beansprucht werden. Du bildest also mehr Knochenmasse auf bzw. erhältst sie, wenn du sie mehr belastest. Aufgrund des Zusammenhangs zwischen Knochenstruktur und Körperstabilität wird mit einem geringeren Osteoporoserisiko auch das Sturzrisiko gesenkt.

Positiver Einfluss auf das Immunsystem

Es ist allgemein bekannt und in zahlreichen Studien belegt, dass körperliche Aktivität für das gesamte Wohlergehen essenziell ist. Denn sitzendes Verhalten ist mit negativen gesundheitlichen Konsequenzen verbunden, unter anderem auch mit einem höheren Risiko, chronische und schwere Krankheiten zu entwickeln. Körperliche Aktivität ist eine wichtige Maßnahme, um die Gesundheit zu verbessern, da sie die Leistung der Immunfunktion erhöht und somit beispielsweise vor potenziellen Infektionen schützen kann. Dies gilt vor allem für Personen in fortgeschrittenem Alter.

Im Allgemeinen werden viele schützende Immunantworten im Alter nach und nach beeinträchtigt, was zu einem erhöhten Risiko von Infektionen führt. Aufgrund der gesteigerten Immunantwort zu Virus-Antigenen, können Virusinfektionen durch sportliche Aktivität nachweislich reduziert werden. Regelmäßiges und systematisches Training wirkt somit der Immunoseneszenz, der langsamen Verschlechterung des Immunsystems bei älteren Menschen, entgegen. Damit dient Sport als Vorbeugung und ergänzende Behandlung für chronische Krankheiten und Virusinfektionen und ist ein wichtiger Bestanteil für die Leistungsfähigkeit der Immunfunktion (vgl. Scartoni et al., 2020).

Krafttraining im Alter macht dich glücklicher

Wie wir alle wissen, machen Endorphine glücklich. Genau diese natürlichen Chemikalien werden am Ende einer absolvierten Trainingseinheit als Belohnung ausgeschüttet. Sie heben nachweislich die Stimmung und erzeugen ein Gefühl des Glücks. Die Gesundheit von Senioren wird gefördert, indem Endorphine im Gehirn freigesetzt werden, wodurch Depressionen reduziert werden können. Dies ist eine gesündere Lösung als rezeptfreie Medikamente.

Unterstützung von Flexibilität und Bewegungsumfang

Es gibt vier Phasen der Degeneration, die mit dem Alter natürlich fortschreiten. Durch regelmäßige Bewegung kann dieser Prozess verlangsamt werden. Wenn sich ein Gelenk nicht in seinem normalen Umfang bewegen kann oder benutzt wird, schränkt dies mit der Zeit die Aktivitäten ein, die durchgeführt werden können. Zusätzlich kompensiert der Körper den Verlust des Bewegungsumfangs. Er verlässt sich darauf, dass ein anderes Körperteil den Verlust auffängt. Ein Körperteil, das das zusätzliche Gewicht oder die zusätzliche Kraft spüren kann, ist zum Beispiel der Nacken. Wenn dieser überlastet wird, kann dies zu zusätzlichen Komplikationen und Schmerzen führen und degenerative Veränderungen weiter beschleunigen.

Ein Vorteil des Trainings im Fitnessstudio ist, dass geführte Geräte es ermöglichen, einzelne Muskelgruppen isoliert und in ihrem gesamten Bewegungsradius zu trainieren. Die Verletzungsgefahr wird so auf ein Minimum reduziert und die Trainingseffizienz entsprechend erhöht. Wir bei clever fit achten auch bei der Geräteauswahl auf gelenk- und knochenschonende Modelle. Außerdem sind unsere Zirkel auf ein Training auch in höherem Alter geeignet. Sprich unsere Trainer vor Ort auch gerne dazu an, damit wir dir einen passenden Trainingsplan mit allen wichtigen Übungen und Geräten entwerfen können.

Wir, vom clever fit Fitnessstudio in Schongau hoffen dir mit diesem Artikel geholfen zu haben und wünschen dir viel Spaß beim Trainieren. Falls du Lust auf ein kostenloses Probetraining bekommen hast, klicke hier, um dich anzumelden.

Gefällt dir dieser Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Scroll to Top